2 Comments

  1. Alex
    18. Februar 2021 @ 21:21

    Das ist ein sehr schöner Artikel. Ich bin erst seit kurzem hier, aber bin jetzt schon begeistert.

    Noch ein Gedanke:

    „Da ihr zu ihm gekommen seid, zu dem lebendigen Stein, der von den Menschen zwar verworfen, bei Gott aber auserwählt und kostbar ist, so lasst auch ihr euch nun als lebendige Steine aufbauen, als ein geistliches Haus, als ein heiliges Priestertum, um geistliche Opfer darzubringen, die Gott wohlgefällig sind durch Jesus Christus.“
    ‭‭1. Petrus‬ ‭2:4-5‬ ‭SCH2000‬‬

    Der alte Dienst war ein Typus auf den neuen Dienst. Einen Dienst im Geist. Früher haben die Menschen die Steine gewählt und daraus Gott einen Altar, also eine Anbetungsstätte gemacht. Im neuen Dienst baut Gott persönlich ein geistliches Haus auf mit geistlichen Steinen.

    Und Gott bearbeitet diese Steine, denn wir, die Natursteine, sind im unbehauenen Zustand wertlos. Doch Gottes Gnade kann aus uns brauchbare Kinder Gottes machen.

    Was für eine Liebe

    Reply

    • Naphtali
      19. Februar 2021 @ 10:31

      Schalom Alex und herzlich Willkommen auf der Seite.

      Vielen Dank für Deine Ergänzung. Ja, es ist wirklich schön, wie Gott sich um uns und unser Herz kümmert. Sei gesegnet und Schabbat Schalom.

      Naphtali

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.