Die offizielle Seite zum E-Mail-Kurs

Den Bruder verstehen
– Juda und Ephraim auf dem Weg zur Einheit –

Hintergrund-Infos

Viele Gläubige verstehen, dass die Torah relevant für ihr Leben ist. Sie beginnen, den Schabbat zu halten, die biblischen Feste zu feiern, koscher zu essen, usw. Außerdem wird ihnen ihre Identität immer mehr bewusst. Ein großes Bild vom geteilten Königreich Israel beginnt sich, vor ihrem Auge zu formen.

Nach den E-Mail-Kursen “Was ist die Torah?” und “Torah! Und jetzt?“, haben wir im E-Mail-Kurs “Juda und Ephraim – aus ZWEI wird EINS” gesehen, dass noch zwei bahnbrechende Prophetien für die Wiederherstellung Israels ausstehen:

  1. Neben Juda wird auch Ephraim zurück nach Israel kommen.
  2. Juda und Ephraim werden wieder eins werden. Israel wird wieder ein vereinigtes Königreich sein.

Während es im letzten Kurs “Prophetische Schritte ins Verheißene Land” darum ging, wie wir uns auf die Rückkehr ins Gelobte Land vorbereiten können, geht es nun um die zweite Prophetie, die sich bald erfüllen wird: Die Einheit von Juda und Ephraim!

Anmeldung zum E-Mail-Kurs

Das ganze Thema kann erschlagend wirken. Deshalb gibt es die Möglichkeit, sich kostenlos und unverbindlich für den E-Mail-Kurs anzumelden. Damit erhält man 1-2x pro Woche eine Mail, mit der man in das Thema hineingeführt wird.

Worum geht es?

Wir lesen in der Bibel, dass der Messias das letztendliche Eins werden von Juda und Ephraim vollbringen wird. Doch es gibt heute schon Schritte, die wir in diese Richtung gehen können. Und wenn wir davon wissen, was hält uns dann ab?

Wenn man die Einheit mit einer anderen Gruppe sucht, funktioniert das nicht von jetzt auf gleich. Es ist ein Annäherungsprozess. Und einer der ersten ist es, den anderen verstehen zu wollen…

Trage dich ein und folge 167 Personen zum Kurs "Den Bruder verstehen".

Wir lesen in der Bibel, dass der Messias das letztendliche Eins werden von Juda und Ephraim vollbringen wird. Doch es gibt heute schon Schritte, die wir in diese Richtung gehen können. Und wenn wir davon wissen, was hält uns dann ab?

Wenn man die Einheit mit einer anderen Gruppe sucht, funktioniert das nicht von jetzt auf gleich. Es ist ein Annäherungsprozess. Und einer der ersten ist es, den anderen verstehen zu wollen: Warum glaubt er, so wie er glaubt? Warum handelt er so, wie er handelt? Warum ist er so, wie er ist?

Verständnis ist der erste Schritt der Annäherung. Und es ist ein Schritt hin zum ultimativen Ziel:

Siehe, wie fein und wie lieblich ist’s, wenn Brüder in Eintracht beisammen sind!
(Ps 133,1)

Das Video zum Kurs...

Du hast Nachfragen oder eine andere Frage zum Thema?

Hier loswerden:

--------------
captcha

---------- bitte für Rückfragen angeben (wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben) ----------

--------------

Du hast Nachfragen oder eine andere Frage zum Thema?

Hier loswerden:

--------------
captcha

---------- bitte für Rückfragen angeben (wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben) ----------

--------------

2 Kommentare

  1. Carla
    29. Januar 2016 @ 10:33

    Sind Rabbiner tatsächlich die „Nachkommen“ der Pharisäer von damals???

    Antworte auf folgenden Kommentar

  2. Zipporah
    29. Januar 2016 @ 10:43

    Wie geht es weiter mit uns als gesamtes Volk, also alle 12 Stämme?

    Antworte auf folgenden Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.