5 Kommentare

  1. Jurij
    20. Oktober 2017 @ 16:17

    Shalom Shabbat

    Aehr ehrenwert beschrieben, und trefflich den Kern der Aussage getroffen.

    Shabbat Shalom

    Antworte auf folgenden Kommentar

  2. Uta
    6. November 2017 @ 11:30

    Psalm 69:7 ist mir bei dieser Schule zum Bedürfnis geworden:

    Laß nicht zuschanden werden an mir, die auf dich hoffen, o du Herrscher, Herr der Heerscharen; laß nicht meinetwegen beschämt werden, die dich suchen, du Gott Israels!

    Denn wie leicht kippen wir nach unserer Bekehrung aus den Schuhen?! Besonders wir Frauen.

    Danke für diesen wichtigen Artikel.

    Antworte auf folgenden Kommentar

  3. Ursula Friedrich
    9. November 2017 @ 19:57

    Shalom, Shalom,

    warum wird eigentlich immer von einem Anti- Christen, und nicht von einem Anti – Messias gesprochen???
    Schließlich kommt er aus einem „jüdisch – rabb.“ Hindergrund, hat auch nichts mit dem Stamm Yehudah zutun!
    Wer gehört zu den Nachkommen Avrahams, Isaak und Yaacov, wenn 95% im Land YHWH’s, keinen
    Nachweis dafür erbringen können…???

    Wieso immer Juden?
    Es gab doch drei Stämme im Südreich: Levi, Benjamin und Yehuda…, oder nicht?

    Habe kürzlich herausgefunden, das koschere Prudukte durch das rabbinische Koscher- Siegel extra
    teuer sind, weil es eine Steuer ist, und kein Qualitäts Siegel, was ich jahrelang dachte – eine große
    Täuschung

    Kaufe ich natürlich nicht mehr!!!

    Shalom, Shalom

    Ursula

    Antworte auf folgenden Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.