4 Comments

  1. Frigga Burges
    1. Februar 2019 @ 10:00

    Es sind aber immer auch Menschen aus den Nationen mit in das Volk Israel rein gekommen. Siehe Ruth und Rahab. Sie sind umgekehrt, aus ihrem Volk, wo sie geboren wurden sind sie voll und ganz in das Volk Israel gegangen.

    Reply

    • Naphtali
      1. Februar 2019 @ 17:31

      Liebe Frigga,

      Du hast recht. Es gab immer auch Menschen, die aus den Nationen als Fremdlinge zu Israel gestoßen sind.

      Das sind die Gründe, warum ich glaube, dass ein Fremdling letztlich auch einem Stamm zugehörig werden muss:
      Das Land unter Josua wurde nur den 12 Stämmen Israels zugeteilt (Vgl. Josua 13,7-8). Es gab keinen seperaten Bereich für Fremdlinge. Auch das Lager in der Wüste war nach den Stämmen unterteilt. Auch hier kein extra Bereich für Fremdlinge. Wer einen Platz im Lager haben wollte, musste sich einem Banner der 12 Stämme zurodnen (Vgl. 4. Mose 2).
      Auch bei der zukünftigen Landaufteilung werden Fremdlinge nur unter dem Schirm eines Stammes erben können (Vgl. Hesekiel 47,21-23).

      Bei Ruth und Rahab wurde dieser Umstand dadurch gelöst, dass sie in den Stamm Juda heirateten und damit zu Juda gehörten. Folglich waren sie vollberechtigte Bürger Israels.

      Ich glaube, wir werden nicht als Heiden, sondern als Hebräer, die einem der Stämme Israels zugehören, in das ewige Friedensreich eingehen – durch eines der Tore Jerusalems (Vgl. Offenbarung 21,12).

      Liebe Grüße und viel Segen
      Naphtali

      Reply

  2. Bracha
    1. Februar 2019 @ 14:08

    Lieber Naphtali, besten Dank für diese Ausführungen über die zwei Zeugen!!
    Vieles erscheint mir äußerst nachvollziehbar und schlüssig!!
    Insbesondere im Artikel Nr.4 die Aspekte der Geistausgießung, der Zeichen usw.
    Für mich kommt hier einiges zusammen was die “Charismatiker” und die “revival-now!” Geschwister auf dem Schirm haben, teilweise jedoch losgelöst vom Gesamtzeugnis der Torah/der Schrift.
    Denn es werden ja die bekämpft, die die Gebote YHWH’S halten UND das Zeugnis Yeshuas haben. Offb. 17.b
    Toda raba ve Schabat Schalom!!

    Reply

    • Naphtali
      1. Februar 2019 @ 17:17

      Liebe Bracha,

      danke für Dein Feedback. Es freut mich, wenn Dir diese Beiträge zum Segen dienen.

      Liebe Grüße
      Naphtali

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.