4 Comments

  1. Karin Haaf
    20. August 2015 @ 14:17

    Da kriege ich ja eine Gänsehaut – das wäre ja ein echtes Wunder!!
    Also weiter fleißig hebräisch lernen :-))

    Reply

    • Emuna
      20. August 2015 @ 14:38

      Liebe Karin,

      vor allem beten!!!! Wie gut, dass du Hebräisch lernst! Dann weiterhin viel Freude!

      Reply

  2. Dateshake
    27. Dezember 2015 @ 22:19

    Für uns bedeutet dies, den Prozess der Heiligung unbedingt einhalten. Im Feld zu sein, heisst dabei zu sein, die verlorenen Schafe Israels zu finden und in die Gemeinschaft zu führen. Es bedeutet auch praktisch denken. Es geht wirklich darum, sich nicht weiter in diesem System zu verstricken. All die menschlichen Sicherheiten, ob abstürzende Lebensversicherungen oder leere Rentenversprechen. Dies wird jetzt durch die Zusage abgelöst, die nur Yehovah geben kann. Er ist unsere Versicherung, das sagt das Wort Yehoshua. er ist unser Arzt. Er ist unser König, Richter, Gesetzgeber und Retter. Vater im Himmel, schenk du dem Volk Israel, auch das was hier in Deutschland weilt, Einheit und Geduld und geschwisterliche Liebe. Amen.

    Reply

  3. Uta Schmidt
    29. Dezember 2015 @ 0:16

    Ich entsinne mich an eine Israelgebetskonferenz vor vielen Jahren.
    Da sagte der Herr zu mir: “Wagt es nicht, ohne die Juden zu mir zu kommen.”
    Das scheint mir auch heute noch gültig zu sein. Das heißt für mich nichts anderes, als dass sie
    auf den Schultern nach Hause getragen werden sollen, sofern sie nicht selber abspringen.
    Sie werden den Ernst der Lage erst voll erfassen müssen und dann schlägt die Stunde derer, die die Juden wirklich nach Hause bringen um dem Vater zu beweisen, dass wir Brüder geworden sind. Wir müssen den Beweis erbringen, dass wir sie unter allen Umständen nach Hause bringen. Das ist nur
    e i n Aspekt der persönlichen Heiligung. Das Leben für den Bruder niederlegen ist ein weiterer Aspekt. Billiger kann Gott es nicht machen, sonst gibt es wieder irgendwelche Entwicklungen die auf eigener Anstrengung beruhen. Es wird aber so sein dass Gottes Geist das anführen wird, also in völliger Abhängigkeit halten wird. Als Beweis, dass wir nicht erneut an das Erbe der Kinder Israels gehen, müssen die Benjamine mitgebracht werden. Das gehört wohl zu einer Heiligung dazu? Sonst macht es wohl eher den Eindruck als wolle hier nachgeholfen werden, aber das würde enden wie Usa, welcher die Bundeslade berührte. Gott hat eine klare Strategie in welcher Anordnung er sein Volk nach Hause führen wird……und das wird hinter den Juden sein und nicht vor ihnen her. Jesaja 49 ist der Weg den Gott mit seinem Volk nun geht. Und die Nationen reihen sich sein. No more Ersatztheologie! So nur kann ich die jetzigen Entwicklungen deuten. Er wird nicht eines seiner Schafe zurücklassen. Wir müssen beten, dass sein Wille getan wird. Er kommt an einem Tag den wir nicht wissen. Manipulation darf in jedem Fall nicht die Finger im Spiel haben. Entmutigung schon garnicht. Ehrgeiz stört nur. Ja, es bleibt allein das Gebet

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.