6 Comments

  1. Karsten Heber
    31. Oktober 2015 @ 17:40

    ein kurzer Kommentar zum Thema
    Drei Wochen vor Ende des Schmittazyklus “Geld in Sicherheit bringen – um jeden Preis”
    Verzeiht bitte, ich komm mit dem Artkel nicht zurecht. Ich kann ihn nicht verstehen: Geld um jeden Preis in Sicherheit bringen; steht doch in der Bibel, dass dort, wo unser Schatz ist, auch unser Herz ist.
    Ich habe schon viele bittere Zeiten mit meiner lieben Frau durchleben müssen, wo wir nicht mehr wußten, womit und ob wir uns etwas zu essen kaufen können. Auch, wenn Ihr das nicht glaubt, man könnte auch denken, so etwas gibts nicht in Deutschalnd, dennoch ist es wahr gewesen. Ich hätte es auch nie für möglich gehalten und wenn ich zu den Behörden gegangen bin und ich gefragt habe, wovon ich die Miete zahlen soll, bekamen wir zur ANtwort, dass es ihnen egal sei. Geschwister unseres Hauskreises haben uns geholfen. Sie waren für uns einkaufen, ja selbst, und ich schäme mich heute noch, hat ein12 jähriger Bub seine Sparbüchse zerschlagen und 12 Euro uns geschenkt.
    Was ich sagen wollte: G’tt hat uns durch dunkle Zeiten hindurchgetragen und SEINE Hilfe durften wir in Wunder über Wunder eleben!
    Mein (unsere) Lehre daraus: unser Herz an Yeshua zu hängen und nicht an Material, was Rost oder Motten zerfressen. Auch können keine Einbrecher wir erwarten, aber wir warten auf Yeshua unseren König!
    Bitte, ich möchte aber niemand mit meinen Zeilen angreifen!
    Viel Segen Euch
    Karsten

    Reply

    • Emuna
      1. November 2015 @ 8:56

      Lieber Karsten,

      ich stimme völlig deinem Kommentar zu.
      Manchmal sucht man nach Überschriften, um auf einen Artikel aufmerksam zu machen.
      Und ich gebe zu, diese Überschrift war wohl nicht sehr glücklich gewählt.

      YHWHs reichen Segen.

      Emuna

      Reply

      • Lisa
        6. November 2015 @ 4:17

        Sollen wir das Geld von der Bank abheben und ‘unters Kopfkissen’ legen? Oder wie ist das gemeint?

        Reply

        • Emuna
          6. November 2015 @ 7:38

          Um Führung beten!!! Es könnte gut sein, dass das Banksystem crashed oder sonstige Gesetze erlassen werden…..

          Reply

  2. Lisa
    6. November 2015 @ 17:18

    Ja, um Führung beten, ok. Aber das finde ich ziemlich schwierig gerade bei dem Thema: woher weiß ich, dass nicht die Angst o.ä. ‘mein Berater’ ist?
    Wie machst DU das?

    Reply

    • Emuna
      6. November 2015 @ 17:39

      Ich habe kein Vertrauen in das Banksystem!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.