Naphtali

  • 4. Mose 8,1-12,16
    Sacharja 2,14-4,7; Matthäus 14,14-21

    Israel lagerte fast ein ganzes Jahr am Sinai. Das Volk erreichte den Berg im dritten Monat des ersten Wüstenjahres (Vgl. 2. Mose 19,1) und brach im z […]

  • Vielen Dank für eure vielen positiven Rückmeldunge. Das motiviert mich sehr, weiter zu machen.

  • Im vorherigen Teil zu Galater 1,13-14 haben wir Paulus’ Hintergrund geklärt. Er verließ sein Leben im damaligen orthodoxen Judentum, welches durch die Beachtung von Menschengebote, der sogenannten mündlichen To […]

  • Gut eine Woche vor der Europawahl veröffentlichte ein Youtuber mit dem Künstlernamen “Rezo” ein Video mit dem Titel “Die Zerstörung der CDU” in welchem er die politischen Fehler der CDU in ihren Re […]

  • Am 05.062019 kündigte der Internetkonzern Google in einem Blogbeitrag an, künftig stärker gegen Inhalte vorzugehen, die Hass oder Hetze enthalten würden.

    Dieses im Grunde lobenswerte Ziel scheitert wohl wie so […]

  • Naphtali hat den neuen Beitrag #35 Nasso – „Erhebe!“ geschrieben vor 1 Woche

    4. Mose 4,21-7,89
    Richter 13,2-25; Lukas 1,11-20

    Das Rechtsverständnis der Torah lehrt uns, dass jeder, der durch eine Sünde geschädigt wurde, durch den Schadensersatz in einen besseren Zustand versetzt we […]

  • Liebe Regina,

    danke für Deinen Kommentar.

    Das Konvertieren zum orthodoxen Judentum bedeutet letztlich das Einkehren unter dem Dach einer Institution, die Jeschua als Messias zumindest offiziell ablehnt. Das ist einfach so und hat auch geistliche Konsequenzen.

    Wie Jeschua ja schon sagte, wird das Befolgen von Menschengeboten letztlich…[Weiterlesen]

  • Paulus wird oft unterstellt, er habe dafür argumentiert, dass die Torah mit dem Tod und der Aufertsehung Jeschuas abgeschafft und für Gläubige nicht mehr relevant sei. Das Gesetz sei abgeschafft!

    In dieser Re […]

    • Shalom, Naphtali!

      Ich bin sehr froh über diese Reihe!
      Frage: Ist die “mündliche Thora” identisch mit der “Halacha”?

      Wir haben hier Geschwister, die zum Judentum konvertiert sind und wo diese Dinge, Händewaschen , Kippa, gekascherte Küche-Trennung von Fleisch und Milch, etc. sehr wichtig sind.
      Geschwister, die noch nicht so lange auf dem Weg der Wurzeln sind, werden sehr verwirrt und glauben auch, dass YHVH z.B. Trennung von Fleisch und Milch möchte…..

      Es gibt einen messianischen Rabbi, der lehrt, dass es sehr wichtig ist , auch für uns, die “Halacha” zu befolgen.

      Danke für eine Antwort!
      Regina

      • Liebe Regina,

        danke für Deinen Kommentar.

        Das Konvertieren zum orthodoxen Judentum bedeutet letztlich das Einkehren unter dem Dach einer Institution, die Jeschua als Messias zumindest offiziell ablehnt. Das ist einfach so und hat auch geistliche Konsequenzen.

        Wie Jeschua ja schon sagte, wird das Befolgen von Menschengeboten letztlich auch dazu führen, Gottes Gebote aufzuheben. Insofern ist eine Konvertierung zum Judentum sehr kritisch zu sehen.

        Paulus war genau mit diesem Problem in Galatien konfrontiert und äußerte sich dazu. In den nächsten Teilen werden wir das noch besser sehen. Du darfst die Videos gern teilen und ich hoffe, sie sind eine Bereicherung für alle Zuseher.

        Liebe Grüße und viel Segen
        Naphtali

    • Danke dir, Naphtali! Sehr gut erklärt!

    • Vielen Dank für eure vielen positiven Rückmeldunge. Das motiviert mich sehr, weiter zu machen.

  • 4. Mose 1,1-4,20
    Hosea 2,1-22; Matthäus 4,1-17

    Unter allen Stämmen Israels gab es einen besonderen Stamm, welcher sich von den anderen grundlegend unterschied. Es war der Stamm Levi. Er stand stellvertretend f […]

  • Liebe Carola,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Dass man trotz Impfung dennoch an der entsprechenden Krankheit erkranken kann, ist nicht ungewöhnlich und wird sowohl von RKI und PEI als auch von Herstellern per Beipackzettel oder Fachinfo des Impfstoffes anerkannt. Dass Impfungen z.T. letale Nebenwirkungen haben können ist auch kein Geheimnis un…[Weiterlesen]

  • 3. Mose 26,3-27,34
    Jeremia 16,19-17,14; Matthäus 16,20-28

    Wir leben in einer Zeit, in der die Menschen kaum noch nach Gott fragen oder auch nur ein Verständnis von den himmlischen Gesetzen und Prinzipien h […]

  • Der babylonische König Nebukadnezar ließ die Juden in drei Etappen nach Babylon bringen. In der ersten Etappe führte er einige Juden unter der Königsherrschaft von Jojakim nach Babel (Vgl. 2. Chronik 36,5-8). Es […]

  • Naphtali hat den neuen Beitrag #32 Behar – „Auf dem Berg“ geschrieben vor 4 Wochen

    3. Mose 25,1-26,2
    Jeremia 32,6-27; Lukas 4,14-22

    Die Torah ist ein Bündnisdokument, welches unter anderem Abrahams Erbe verbrieft. YHWH hat Abraham durch ein Bündnis zugesagt, dass das Land, welches er zu s […]

  • Im zweiten Teil dieser Reihe haben wir gesehen, wie die drei hebräischen Männer Hananja, Asarja und Mischael einem babylonischem Gesetz trotzten, um ihrem Gott treu zu bleiben. Sie weigerten sich, dem goldenen S […]

  • Naphtali hat den neuen Beitrag #31 Emor – „Rede!“ geschrieben vor 1 Monat

    3. Mose 21,1-24,23
    Hesekiel 44,15-31; Matthäus 26,59-66

    Die Torah ist das einzige vollkommen gerechte Gesetz, welches es gibt. Keine Regierung und kein König dieser Welt hat es je geschafft, ein besseres R […]

  • In der vergangenen Woche schlugen wieder einmal mehrere Raketen aus dem Gaza-Streifen auf israelischem Territorium ein. Es ist die Rede von mehr als 600 Geschossen. Israel reagierte mit Luftangriffen auf den […]

  • Das aktuelle Messianic World Update von Monte Judah. Wieder einmal sehr interessant.

     

     

    Hier findet ihr Montes Ministry: http://lionandlambministries.org/

  • Im ersten Teil dieser Reihe haben wir uns Daniels Ankunft in Babylon angesehen. Daniel war aus königlichem Geschlecht und von Nebukadnezar dazu auserkoren für ein Amt an seinem Hof ausgebildet zu werden. Das P […]

  • 3. Mose 19,1-20,37
    Amos 9,7-15; Matthäus 12,28-34

    Ein wichtiges Thema für YHWH ist die Familie. Das erste Gebot, welches Er den Menschen gegeben hat, ist die Grundlage für Familie überhaupt.
    Und Gott seg […]

  • Biblische Geschichte spricht prophetisch zu uns. Die Menschheitsgeschichte verläuft in Zyklen und wird sich zumindest bis zur Wiederkunft Jeschuas immer wiederholen.
    Was [einst] gewesen ist, das wird [wieder] […]

  • Mehr laden