4 Kommentare

  1. Estelle
    22. Juli 2015 @ 6:56

    Seid gegrüßt,
    das Posaunenfest: ist in der Bibel damit „der Neujahrstag“ gemeint?
    Den direkten Namen „Posaunenfest“ konnte ich bisher nicht finden in der Bibel.
    Freu mich über eine kurze Info.
    Herzensgrüße Estelle

    • Hosea
      23. Juli 2015 @ 13:49

      In 3.Mo 23,23 ist die Rede von dem Fest des Hörnerschalls…
      Sei reich gesegnet….

  2. Estelle
    20. April 2016 @ 11:39

    Ich habe nochmal eine wichtige Frage, was das “Feiern” angeht.
    Wie sieht es eigentlich aus mit Geburtstag feiern? Ich habe dazu auch seit Jahren wenig Resonanz noch, doch seit Kurzem stellt sich mir die Frage, ist der Geburtstag generell heidnisch auch?
    Nach dem heidnischen (gregorianischen Kalender) ist es natürlich falsch. Ist es laut Bibel okay, seinen jüdischen Geburtstag (also nach dem hebräischen Kalender) zu feiern? Bewusst darauf gerichtet, dass auch hier YHWH im Mittelpunkt steht, dass ER uns geboren und Leben geschenkt hat? Was tun die Juden was das betrifft?

    • Hosea
      2. Mai 2016 @ 11:41

      Die Bibel verbietet nicht, Geburtstage zu feiern. Sie verbietet auch nicht, andere als die erwähnten Feste zu begehen. So können wir zum Beispiel beobachten, wie Abraham die Entwöhnung von Isaak feiert.
      Es gibt einige, die sagen, Geburtstage zu feiern ist nicht in Ordnung, da sie immer nur in einem schlechten Kontext in der Bibel erwähnt werden. Doch das ist meines Erachtens kein wirkliches ausschlaggebendes Argument. Ich finde es auch – so wie du geschrieben hast – passend und schön, wenn auch bei einem Geburtstag Gott die Ehre gegeben wird. Er hat einen wunderbaren Menschen geschaffen, an dem man sich freuen darf. Das ist definitiv Grund zu danken und zu feiern.
      Juden sehen das übrigens ähnlich. Bei ihnen werden Geburtstage gefeiert – wenn auch nicht so besonders und spektakulär, wie wir das hier und da gewöhnt sind.
      Reichen Segen,
      Hosea