6 Comments

  1. Sam
    9. April 2015 @ 8:27

    Liebe Geschwister in Yeshua,

    ich persönlich rechne schon seit langem, dass es zu einem Israel vs. Iran – Krieg kommen wird. Der nöchste Blutmond ist am 28. September (14 Tishri) und dieser ist gleichzeitig auch ein “Supermond”, der für uns größer erscheint, weil er näher an der Erde sein wird.

    Netanyahu wird einen militärischen Schlag gegen den Iran anordnen und es bleibt abzuwarten, ob die sunnitischen Staaten, die jetzt im Jemen aktiv sind letztendlich gemeinsam mit Israel den Iranern das Fürchten lehren.

    Noch weiter in der Zukunft kann ich mir vorstellen, dass so wie schon einmal, dass der Iran (Persien) den Bau des Jerusalemer Tempel finanzieren wird, durch zB. Reparationszahlungen an Israel, in Gold!

    Möge der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs (Israels) sein Volk beschützen und eretten!

    Reply

    • Emuna
      9. April 2015 @ 16:59

      Ja, das ist nicht auszuschließen. Schriftgemäßt wird Israel noch in einen Krieg gezogen, in dem es einiges an Land gewinnen wird.

      Reply

  2. Elena
    9. April 2015 @ 8:38

    Ja, das ist gut zu wissen.
    Wie genau tut man Buße? Diese Frage bewegt mich seit einiger Zeit.
    Da fiel mir ein wie Nehemia (Nehemia 1, 5-11) und Daniel (Daniel 9, 3-19)
    Buße getan haben. Das ist hilfreich u.a. diese Grundlage zu haben. Und es sind
    auch Worte, die Er uns gegeben hat, mit denen wir zu Ihm kommen können.

    Reply

    • Emuna
      9. April 2015 @ 17:00

      Das hebräische Wort für Buße ist ja teshuva und heißt “umkehren”, genauer gesagt, sich zu YHWH kehren und
      damit natürlich zu seinen Unterweisungen.

      Reply

  3. Tobias
    10. April 2015 @ 12:59

    teshuva unter Juden scheint sich terminlich mit den vielen Gedenkveranstaltungen und Marsch des Lebens an immer mehr Orten nicht nur in Bayern in Zusammenhang mit dem 70. Jahr nach dem Holochaust zu überlagern.

    Was bewirkt diese Bußbewegung von Juden UND Christen 2730 Jahre nach der Teilung Israels?

    Reply

    • Emuna
      11. April 2015 @ 19:55

      Ja, das ist schon erstaunlich! Vielleicht ein Stückchen Näherrücken? Es muss ja eigentlich so sein,
      wenn die beien Häuser Israel und Juda eins werden sollen im Königreich. Was meint ihr?

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.