7 Kommentare

  1. Josef
    2. Februar 2018 @ 5:29

    der Messias hat bereits gezeigt,welcher der wahre Kalender ist,indem er danach lebte.
    nix”wenn er wiederkommt,wird er…”
    das ist nicht von Adonai,denn er meint was er sagt und ändert sich nicht!

    Antworte auf folgenden Kommentar

  2. Profilbild von Mariusz86 Mariusz86
    2. Februar 2018 @ 22:50

    Shalom Naphtali,

    Danke auch für diesen Beitrag.,

    ich habe seit dem ich zum Glauben kam, einen Jüdischen Kalender nach Hillel.2,
    wobei ich denke, das nach Mondsichel zu schauen gut wäre. Nur ist es dann immer so kurz fristig ?

    Weil hier in den Nationen bekommst ja nicht schnell frei, nicht so einfach ohne im Land Israel zu leben.

    Naja, mal schauen wie ich dieses Jahr es machen werde., ich kenne Geschwister die gehen nach dem Neumond, aber dann fällt ja zb. Pessach anstatt am 30.3., auf 1.4 so der Sederabend. Es ist dann auch eine planung sache.

    Grüße und Segen des Herrn,

    Mariusz

    Antworte auf folgenden KommentarReport user

  3. Avigal Schlaf
    16. Februar 2018 @ 11:36

    Shalom Naphtali! Wir sind eine Kleine Shabbatgruppe u. halten seit vielen Jahren Rosh Kodesh, am Abend vorher, nach Sonnenuntergang- der Tag beginnt ja mit dem Abend.Dabei beginnen wir immer mit viel Lobpreis, nachher Gebet u. Danksagung bes. für den letzten Monat oder was sonst auf dem Herzen ist. Nachher machen wir Wortbetrachtung, alles in Bezug auf die Wiederherstellung des Hauses Israel u. beten die Bibelstellen aus. Zum Schluss blasen wir mit dem Shofar (Psalm 81) in die 4 Himmelsrichtungen u. rufen alle Stämme Israels. Es ist gewaltig was passiert, denn YAHUA erhört Gebet u. handelt. Es gilt, trotz allen Widerständen innerlich u. auch äusserlich aus zu harren, dran bleiben u.im Gehorsam weiter machen. Das gilt für jeden Shabbat u. die biblischen Feste( 3. Mose 23)genauso.Dies erfordert eine generelle Entscheidung. Das TOR, das auf Lügen aufgebautem Christentums zu verlassen u. zum Ha Schaar- Tor JAHUAS, sprich Shabbattor- Be Dam( BLUT)YAHUSCHUA HAMOSHIAS ein zu gehen- siehe auch PASSAH- Türpfosten etc.- Es ist schonendes Vorrübergehen- so wunderbar- er hält was er verspricht. Ich finde, da gibt es nicht viel zu diskuttieren- SHMA ISRAEL- Hören u. Tun.Sind wir im Messias Israel, dann gilt alles für uns, incl.auch Rosh Kodesh. Bleiben wir dran Halleluja u. gebt IHM die Ehre-ER allein Ist ELOHIM- Adon über alle Götter.

    Antworte auf folgenden Kommentar

    • Profilbild von Naphtali Naphtali
      16. Februar 2018 @ 14:14

      Danke Avigal für Deine Ausführungen. Ich wünsche Dir und Deiner Gruppe viel Segen und Freude bei euren Versammlungen.

      Schalom
      Naphtali

      Antworte auf folgenden Kommentar

  4. Josef
    19. März 2018 @ 0:30

    schau,nochamal: der jüdische Kalender kann’s nit sein. Hillel hat damit ganz Israel in die Irre geführt. die Argumentation in der du die Sichtung mit einem Urteil wegen Mord vergleichst,is Äpfel mit Birnen.

    und: Daniel 7:25!

    Shalom mein lieber Bruder,Shalom.

    Antworte auf folgenden Kommentar

    • Profilbild von Naphtali Naphtali
      19. März 2018 @ 20:01

      Lieber Josef,

      danke für Deine Anregungen.

      Ich denke, dass die Entscheidung für einen bestimmten Kalender nicht zwangsläufig etwas darüber aussagt, ob wir Jeschua lieben. Oder anders ausgedrückt, es gibt viele Menschen, die tatsächlich eine große Liebe und Hingabe zu Gott haben, aber bei der Kalenderfrage zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Wer wird nun in der Endzeit gerettet?

      Ich habe gerade in den letzten Tagen noch einmal darüber nachgedacht, wie Gott es lösen könnte, dass so viele Menschen fest in Seinem Bund gehen, aber aus voller Überzeugung und reinen Herzens unterschieldiche Kalender halten. Wie bekommt Er Sein Volk in der Endzeit zusammen?

      Beim Exodus aus Ägypten gab es nur eine Nacht, in der Israel ausziehen konnte. Keine zuvor, keine danach. Doch Gott hat Israel durch Mose und Aaron genau gezeigt, welcher der erste Monat des Jahres war und was wann geschehen sollte. Aus dem Bibeltext scheint es mir, als sei diese Information kurz vor Pessach erfolgt. JHWH hat es damals in die Hand genommen, dass Sein Volk zur richtigen Zeit bereit war. Wenn der damalige Exodus das Muster für den zukünftigen ist, können wir einen ähnlichen Zug von JHWH erwarten.

      Wie wird das passieren? Ich weiß es nicht. Werden die zwei Zeugen Gottes Volk lehren? Oder die 144000? Wir werden es sehen.

      Wir müssen uns heute für einen Kalender entscheiden, denn irgendeinen Zeitpunkt brauchen wir ja, um die Feste zu feiern. In der Regel entscheiden wir uns für die Methode, mit der wir Frieden haben oder die wir aus unserem Studium am besten erkennen können. Oft ordnen wir uns auch der Entscheidung der Gemeinde unter, damit wir trotz unterschielicher Sicht in der Kalenderfrage, Gemeinschaft haben können.

      Ich halte es für weise – eben weil es keinen eineindeutigenn Bibeltext gibt, wie der Monatsbeginn ermittelt wurde – für eine abweichende Methodik offen zu sein.

      Deshalb möchte ich bei der Kalenderfrage nicht zu dogmatisch sein, auch wenn ich natürlich meine individuelle Tendenz habe. Ich bin überzeugt, dass JHWH uns durch Seinen Geist zur richtigen Zeit bereit machen wird.

      Sei gesegnet in Allem!
      Liebe Grüße und Schalom
      Naphtali

      Antworte auf folgenden Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.