3 Comments

  1. Nicole
    23. September 2019 @ 9:23

    Liebe Bracha,
    herzlichen Dank für Deinen Artikel. Du schreibst, dass der ganze Mensch im Blick gehalten werden soll, dem stimme ich in der biblischen Reihefolge voll und ganz zu. Auf Grund sei der Hinweis gegeben, dass diese Reihenfolge so aussieht: Geist, Seele und Körper (Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch völlig; und vollständig möge euer Geist und Seele und Leib untadelig bewahrt werden bei der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus! 1. Thes. 5,23)
    Der Widersacher verdreht gerne die Reihenfolge, weshalb wir in der Esotherik und New Age Szene gerne immer Körper, Geist und Seele lesen und antreffen. Damit ist der Körperkult und alles, was damit zusammenhängt auch in der Welt scheinbar so stark (das ist mein Körper… oder Schönheitsoperationen etc.). Bedauerlicherweise entsteht in dieser Reihenfolge auch viel „Chaos“ innerhalb der spirituellen Entfaltung der Menschen, die sich außerhalb von Yeschua auf die Suche begeben.

    Besonders schön finde ich, dass Du nicht Körper sondern Leib geschrieben hast, dass möchte ich künftig gerne so übernehmen.

    Sei reich gesegnet. In der einwenden Liebe Grüßt Dich/euch Nicole

    Reply

  2. Nicole
    23. September 2019 @ 9:24

    Es soll einenden Liebe heißen.

    Reply

  3. Bracha
    23. September 2019 @ 22:10

    Liebe Nicole,
    habe herzlichen Dank für Deinen aufmerksamen Kommentar!
    Ja, zuerst war der Geist.. !
    1. Mose 1.2b: und der GEIST G’ttes schwebte über den Wassern.
    und es heißt weiter in 1. Mose 2.7: Da bildete G’TT, der HERR den Menschen, Staub von der Erde, und blies den Odem des Lebens in seine Nase, so wurde der Mensch eine lebendige Seele.
    Hier ist es wunderschön ausgedrückt, daß wir Staub sind und erst durch den Lebensatem unseres Schöpfers, den RUACH – seinen GEIST – eine lebendige Seele werden.
    Ohne den Geist ist auch unser Körper leblos.
    Als unser geliebter, auferstandener Messias seinen Jüngern in dem verschlossenen Raum erscheint, wird uns die Bedeutung des Ruach HaKodesh als Friedensbringer und Motor für die Verkündigung beschrieben.
    Joh.20.20-22: Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da wurden die Jünger froh, als sie den Herrn sahen. Da sprach Jeshua wiederum zu ihnen: FRIEDE SEI MIT EUCH! Gleichwie mich der Vater gesandt hat, so SENDE ich EUCH.
    Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den heiligen Geist!

    Liebe Nicole, ja – der Geist steht an erster Stelle, das sollten wir immer bedenken! Er lenkt und leitet uns entprechend der Torah und er stärkt und bewahrt uns.
    Denn wir haben ja einen Auftrag:
    Die gute Nachricht zu verkünden! Nachdem der Heilige Geist auf die Jünger ausgegossen war, (Apg.2.4) zitiert Petrus den Propheten Joel: “Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da werde ich ausgießen von meinem Geist auf alles Fleisch;….Und es soll geschehen, jeder, der den Namen des HERRN anruft, wird errettet werden.” (Apg.2.17a, 21).
    Selbst Jeshua war auf diesen GEIST angewiesen, ER ist die treibende Kraft in ihm:
    Und er ging nach seiner Gewohnheit am Schabattage in die Synagoge und stand auf, um vorzulesen. Und es wurde ihm die Buchrolle des Jesaja gegeben; und als er sie aufgerollt hatte fand er die Stelle, wo geschrieben steht: “DER GEIST des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, den Armen frohe Botschaft zu verkündigen; er hat mich gesandt, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu verkündigen und den Blinden, dass sie wieder sehend werden, Zerschlagene in Feiheit zu setzen, um zu verkündigen das angenehme Jahr des Herrn.” (Luk.4.16-19)

    So grüße ich dich, liebe Nicole, mit dem alten Liedvers: “Wach auf du Geist der ersten Zeugen, die auf der Mauer als treue Wächter stehen..”
    Sei reich gesegnet mit SEINEM GEIST, dem Ruach HaKodesh!
    Schalom!
    Bracha

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.