7 Kommentare

  1. Gabriele
    6. Oktober 2017 @ 12:37

    Diesen Plan hätte ich zu gerne in der Youversion Bibel app!

    Antworte auf folgenden Kommentar

    • Profilbild von Naphtali Naphtali
      8. Oktober 2017 @ 13:32

      Liebe Gabriele,

      leider weiß ich nicht, was die Youversion Bible App! Du kannst mir gern einmal einen Link o.Ä. schicken und ich schau mal, ob wir das umsetzen können.

      Liebe Grüße
      Naphtali

      Antworte auf folgenden KommentarReport user

      • Gabriele
        8. Oktober 2017 @ 20:57

        Sehr gerne, lieber Bruder.

        auf deutsch: https://www.bible.com/de/
        und in englisch: https://www.youversion.com/

        Es gibt dort zig Lesepläne, warum also nicht auch den? 😉

        Liebe Grüße
        Gabriele

        Antworte auf folgenden Kommentar

        • Profilbild von Naphtali Naphtali
          15. Oktober 2017 @ 11:34

          Liebe Gabriele,

          danke für die Links.
          Ich habe mir den deutschen Link angesehen und erkenne nicht, wie wir dort einen Leseplan hochladen sollten. Unser Leseplan ist hier auf der Seite als PDF veröffentlicht und kann von jedem nach den eigenen Bedürfnissen genutzt werden.
          Ich bin darüber hinaus offen für eine technische Umsetzung in Form einer App. Doch übersteigt das mein Know-how. Ich lass mich aber gern von Dir (oder anderen) über die technschen Details dazu beraten.

          Liebe Grüße
          Naphtali

          Antworte auf folgenden KommentarReport user

          • Gabriele
            15. Oktober 2017 @ 15:03

            Lieber Naphthali,

            es geht auch nicht so einfach. Ich denke, daß man mit den Verantwortlichen Kontakt aufnehmen muss, sagen, wir sind die Gemeinde/der Dienst … und hätten einen Plan zum Lesen erstellt.
            Sicher ist der pdf Plan von euch gut brauchbar. Es ist nur eben schöner, ihn stets papierlos dabei zu haben.

            Liebe Grüße und den Segen des Ewigen!

  2. Reinhold Riebenbauer
    14. Oktober 2017 @ 12:08

    Betreff: Der Name des Ewigen „JHWH“?
    Gott in der deutschen Sprache ist ein abstrakter Begriff, jedoch kein Name, soweit klar.
    Von jüdischen Gemeinden wird die richtige Aussprache nicht bekannt gegeben. Nur einmal bekam ich von
    einem Rabbi den Namen J a h w e empfohlen.
    Eine richtige Aussprache des Namens halte ich doch sehr wichtig.

    Deshalb meine Frage: “ Können Sie mir zu diesem Problem eine hilfreiche Antwort geben?“
    Dafür wäre ich sehr dankbar.

    Mit bestem Gruß
    Reinhold Riebenbauer

    Antworte auf folgenden Kommentar

    • Profilbild von Naphtali Naphtali
      15. Oktober 2017 @ 11:23

      Lieber Reinhold,

      ich denke, was uns offenbart ist, ist der geschriebene Name Gottes יהוה
      Wie dieser nun konkret ausgesprochen wird, dafür gibt es verschiedene Meinungen und Theorien, die alle entsprechende Argumente für oder gegen eine bestimmte Aussprache präsentieren.

      Meine Position dazu ist: So lange wir die entsprechenden Tonbandaufnahmen Moses nicht aus dem Wüstensand geborgen haben, kann keiner behaupten die exakte Aussprache des Namens zu kennen. Und ich glaube, so super wichtig ist es letztlich auch nicht.

      Mose hatte einen Sprachfehler, aber das richtige Herz. Das war entscheidend.
      Unser Herz ist die allerwichtigste Baustelle, die wir nicht aus den Augen verlieren sollten.

      Liebe Grüße
      Naphtali

      Antworte auf folgenden KommentarReport user

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.